Wiki Brauchtum und Feste

Unser schönes Oldenburger Münsterland ist nicht nur landschaftlich sehr vielfältig, sondern es hat auch viele und sehr verschiedene Traditionen, Bräuche und Feste zu bieten. In diesem Online-Lexikon sammeln wir Informationen, Fotos, Geschichten und kleine Filme, um kompakt und ansprechend Interessierte zu informieren.

In der unten folgenden alphabetischen Auflistung finden Sie die bis jetzt vorhandenen Einträge, von Adventsblasen bis Wursteball. Aber das Wiki wird stetig weiterwachsen - also schauen Sie immer wieder mal vorbei, es lohnt sich!

Einmehlen

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Einmehlen

 

WAS?

Eines der verschiedenen Rituale beim Erwachsenwerden ist das "Einmehlen" anlässlich des 16. Geburtstages. Bei dieser Gelegenheit wird dem Geburtstagskind, meist beim "Reinfeiern" in den Geburtstag um 0 Uhr aber auch tagsüber, von den meist ebenfalls jugendlichen Feiergästen bzw. der Freundesclique eine ordentliche Menge Mehl über den Kopf geschüttet - machmal auch kombiniert mit Bier und/oder Eiern - und unter großem Jubel aller Anwesenden zum Geburtstag gratuliert.

Der "Tatort" dieses Brauchs ist zumeist im privatem Bereich (oft im Rahmen der Geburtstagsparty), immer weniger der Schulhof oder Sportplatz - denn nach dem "Einmehlen" muss Derjenige oft unter die Dusche gehen. Und trotz der entstehenden Unannehmlichkeiten freuen sich die meisten auf diesen Ereignis. Auch ist die Akzeptanz dieses Brauchs so weit gediehen, das meist die Angehörigen bzw. Eltern vorab eingeweiht sind.

WO?

In allen Gemeinden des Oldenburger Münsterlandes, darüberhinaus im nordwestlichen Niedersachsen, in Hamburg und Bremen.

SEIT WANN und WARUM?

Genau lässt sich die zeitliche Entstehung nicht fest machen. Es handelt sich aber um einen noch recht jungen Brauch, nicht älter als 30 Jahre (nach Winzheim, Malaika: "Zusammen ist man weniger allein", S. 33), der den 16. Geburstag als eine Art "Vorgeschmack auf die Volljährigkeit" (Zitat aus ebd.) zelebiert. Denn ab dem 16. Lebensjahr dürfen offiziell leichtalkoholische Getränke wie Bier, Sekt und Wein getrunken werden und auf Veranstaltungen ist die Aufenthaltserlaubnis erstmals bis 24 Uhr ausgedehnt. Die Kulturanthropolgin Winzheim stellt auch die These auf, dass das besondere Begehen des 16. Geburtstages durch ähnliche Riten in anderen Ländern und den Austausch über diese über die (sozialen) Medien und TV-Formate seit den 2000er Jahren befeuert worden ist. FAKT ist: Das "Einmehlen" als solches ist ein großer Spaß für alle Beteiligten und wird meist auch von dem betroffenen Geburtstagskind herbeigesehnt.