Wiki Brauchtum und Feste

Unser schönes Oldenburger Münsterland ist nicht nur landschaftlich sehr vielfältig, sondern es hat auch viele und sehr verschiedene Traditionen, Bräuche und Feste zu bieten. In diesem Online-Lexikon sammeln wir Informationen, Fotos, Geschichten und kleine Filme, um kompakt und ansprechend Interessierte zu informieren.

In der unten folgenden alphabetischen Auflistung finden Sie die bis jetzt vorhandenen Einträge, von Adventsblasen bis Wursteball. Aber das Wiki wird stetig weiterwachsen - also schauen Sie immer wieder mal vorbei, es lohnt sich!

Schildstellen

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Schildstellen

 

WAS?

Ein ebenfalls weit verbreiteter Brauch ist das Aufstellen von bunt bemalten rechteckigen Schildern, meist aus Holz, zum Geburtstag im Vorgarten des "Geburtstagskindes". Der häufigste Anlass ist der 16. Geburtstag eines Mädchen oder Jungen, der dann ein oder sogar mehrer Schilder aus dem Freundeskreis bekommt. Bemalt mit zu der Person passenden Motiven oder Sprüchen sowie natürlich der Altersangabe, meist der 16, und ergänzt um viele lustige Fotos des Geburtstagskindes ist das Schild immer Anlass großer Freude beim Beschenkten sowie den Schenkenden - und auch allen, die an dem Haus vorbei fahren. Für viele Freundeslciquen ist es auch Ehrensache, dass jeder aus der Clique ein schönes Schild bekommt.

In den letzten Jahren erhalten auch mehr und mehr "Ältere" solche liebevoll gestalteten Schilder, vom 16. bis hin zu den verschiedenen runden Geburtstagen - wobei nach oben keine Grenzen gesetzt sind. Vereinzelt begegnen einem auch Schilder für Jüngere - wie zuletzt für einen 10-Jährigen.

WO?

In allen Gemeinden im Oldenburger Münsterland.

SEIT WANN?

Die Ursprünge dieses Brauches sind nicht bekannt.

Quellen: eigene Erfahrungen; Winzheim, Malaika: Zusammen ist man nicht allein - wie junge Menschen feiern. Cloppenburg, 2021.